Die drei Primeln oder die Kommunikation mit der Natur…

 

Vor einigen Tagen suchte ich mir aus einem Meer von unifarbenen Formen und Farben drei unterschiedlich farbige Primeln heraus und meinte – sie sähen noch am natürlichsten aus… 

 

Und ich beschloss – wie schon so oft – sie zu retten, indem ich sie kauf und in ein Bett aus duftendem Heu tauche, damit sie sich an Natur erinnern…

 

Sie waren wirklich schön anzuschauen und ich hatte bewusst auf klare Massenfarben, wie leuchtendgelb, knallig rot und dunkelviolett verzichtet… nein… ich wollte Natur…

 

Und die bekomme ich nun wohl auch, denn ziemlich unauffällig begannen Primel rechts und links sich wohl zuerst abzusprechen, denn irgendwie änderten sie gleichsam und behutsam von Tag zu Tag ihre Farbe und was noch viel schöner ist … in die gleiche…. in Apricot….

 

Und gleichwohl haben beide auch für sich entschieden, dass der neue Blütenreigen - der nun kommt - ein stilles freundliches, schlichtes Gelb bekommen soll…. einfach wiesenhaft und aus ihrer Erinnerung - gemeinsam durch die Jahrhunderte gewandert…

 

Sicher, der professionelle Gartenmensch würde mich nun aufklären, dass es sich eventuellundsoweiterundsofort….

 

Aber was mir viel wichtiger ist und da werde ich nun ganz still… Madame mittlere Primel nun auch beschlossen hat, in diese natürliche Kommunikation mit einzutreten und so beginnt sie nun… die neuen Blüten statt dunkelrot nun in einem aprikotfarbenen Kleid zu tragen.

 

Und es ist, als ob nun alle drei in eine einzigartige Symbiose gehen, gemeinsam Schwingen und Farbe zeigen… sich anpassen an das Bett aus Natur und beschlossen haben nun anders zu leben…

Ich setze mich manchmal einfach nur mit einer Tasse Kaffee zu ihnen hin und betrachte sie auf wundersame Weise und freue mich, denn sie lehren mich die wohltuende stille Veränderung, das gemeinsame Leben und Wachsen, eine natürliche Kommunikation – die wir nicht hören – aber fühlen können und den einen friedlichen und stillen Moment der wirklichen Erdung …

 

Ich bin dankbar dafür und frage mich nun: wer hat eigentlich wen gerettet!?!

 

Manuela Hensel